Inbetriebnahmephase Pharmaproduktion

Reinigung der CIP-, SIP- und Produktleitungssysteme einer pharmazeutischen Produktionsanlage

INbetriebnahmephase pharma-produktion

Reinigung der CIP-, SIP- und Produktleitungssysteme einer pharmazeutischen Produktionsanlage

pharmazeutische Produktionsanlage

Aufgabenstellung

Technische Daten

Reinigen der Pharmasysteme mit dem COMPREX®-Verfahren

Ergebnis der COMPREX®-Reinigung

Fremdpartikel und allgemeine Verunreinigungen aus den Systemen ausgetragen, darunter
Metallspäne
Dichtungs- und Membranpartikel
Montagerückstände
Produktreste
Entfernen der Verunreinigung stellt Grundlage für CIP- und SIP-Validierung dar
Inbetriebnahme mit gereinigten Rohrleitungen möglich
Facebook
LinkedIn
Email

Newsletter

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Beiträge, die Sie interessieren könnten

Fachartikel

Zuverlässige Kühlung garantiert

Wie mit der Reinigung von Kühlkreisläufen ohne chemische Zusätze die Prozessstabilität beim Spritzgießen verbessert werden kann und
fortlaufend aufrechterhalten wird

Fachartikel

Wirtschaftliche Reinigung komplexer Industrieanlagen

Prozesstechnische Produktionsanlagen wie in der chemischen Industrie sind mitunter
extrem komplex und entsprechend langwierig zu reinigen. Mit entsprechender Vorbereitung
und einem von der Anlagengeometrie unabhängigen Reinigungsverfahren ist
dies jedoch mit minimalem Stillstand möglich.

Fachartikel

Neue Impulse für die Anlagenreinigung

DAS IMPULSSPÜLVERFAHREN STELLT HYGIENISCH EINWANDFREIE
PRODUKTIONSANLAGEN AUCH BEI KONSERVIERUNGSMITTELFREIER PRODUKTION
WASSERBASIERTER BESCHICHTUNGSSTOFFE SICHER. ALS PROZESSINTEGRIERTE
STATIONÄRE AUSFÜHRUNG ARBEITEN SIE AUTOMATISIERT UND RESSOURCENSPAREND.